Stuttgart stand für fünf Tage ganz im Zeichen der R+T, der größten Weltleitmesse für zukunftsweisende Neuheiten für Rollläden, Tore und Sonnenschutz. Über 65.500 Besuchern strömten vom 27. Februar bis zum 03. März 2018 in die Hallen des Messegeländes. Knapp 1.027 Ausstellern – nationale und internationalen Unternehmen aus 41 Ländern – präsentierten auf einer Rekordfläche von 120.000 Quadratmetern ihre neuesten Produkte, Weiterentwicklungen und Innovationen.

Das neue Standkonzept von Reflexa lud die Besucher auf eine vergrößerte und offene Standfläche von 347 m² ein. Durch Kuben, in denen die verschiedensten Produktbereiche verbaut waren, konnten sich die Besucher über die Produktneuheiten informieren. Die R+T ist seit 1965 die ideale Plattform zur Vorstellung von Neuheiten, mit einer immensen Ausstrahlung in die ganze Welt. „Auch 2018 lieferte die Sonnenschutzmesse Impulse für das weitere Wachstum unserer Branche“, lautet die Bilanz von Miriam Albrecht, Geschäftsführerin der REFLEXA-WERKE Albrecht GmbH.

Reflexa ist der Spezialist für technischen Sicht-, Blend- und Wärmeschutz. Neben den bewährten und gefragten Sortiments-Klassikern standen neue Produkte und der Innovationspreisträger, die Wintergartenmarkise mit TwinTube-Technologie, im Mittelpunkt. Mit der patentierten Konstruktion werden zwei getrennte Tuchwellen über einen Rohrmotor angetrieben. Dadurch gleitet bei starkem Wind die Luft durch die Tuchbahnen und bei Regen wird die Bildung von Wassersäcken verhindert. Das sind nur zwei gute Gründe, wieso die Jury die TwinTube-Wintergartenmarkise als Innovationspreisgewinner gekürt hat.

Design und Funktionalität bestimmten auch in anderen Bereichen die Produktentwicklung. So führte Reflexa gleich mehrere neue Markisen-Modelle vor. Allen voran setzt die Kassettenmarkise Balkoness ein Zeichen. Ihre kompakte, gradlinige Form passt sich der modernen Architektur an. Bereits ab 2 m Breite kann die Balkoness schon auf kleinen Terrassen oder Balkonen für einen erfrischenden Schatten sorgen. Durch gerade mal zwei Konsolen, die an der Decke oder Wand befestigt werden können, ist die Markise einheitlich und wirkt robust und sicher.
Es ist keine Demontage der gesamten Markise für einen Motorwechsel oder Tuchwechsel nötig und sie kann bequem im montierten Zustand gewartet werden. Das spart Zeit und vor allem Kosten.

Auch neu im Programm und ab diesen Sommer erhältlich, die designorientierte und angelehnt an die aeria, die Benita. Erhältlich ist die offene Tragrohrmarkise auch mit der bewährten flexiblen Neigungswinkelverstellung (Duomatic) und kann als Einzelanlage bis zu 16,5 m2 bzw. als gekoppelte Anlage bis 33 m2 verschatten. Die Pergolamarkise BellaPlaza ist der perfekte Sonnen- und Wetterschutz für den Privat- und Gastronomiebereich. Sie gestaltet einen zusätzlichen Raum für die schönen, sonnigen Tage des Jahres. Die filigrane Konstruktion erweist sich als extrem robust und standfest und bietet Schutz vor Korrosion und Umwelteinflüssen. Für eine individuelle Gestaltung des Außenbereiches mit den maximalen Maßen von 13,5 m in der Breite und einen Ausfall von 7 m, ist die BellaPlaza die perfekte Lösung. Sie schafft einen Ort für Erholung und Entspannung. In Kombination mit den funktionalen und ästhetischen Markisen, wird kostengünstig die Terrasse in eine Wohnfühloase verwandelt.

Reflexa hatte viele Neuheiten im Gepäck und gab dem Besucher das Gefühl, auf dem neuen Messestand auf Neuheitenentdeckungsreise zu gehen.
Bei den Raffstoren wurde das neue Schnellmontagesystem SMSPlus präsentiert. Mit dem System wird die Montagezeit eines Raffstores noch einmal drastisch reduziert. Auf der Baustelle müssen lediglich die Führungsschienen des Raffstores mit dem Kasten verbunden und die Befestigung am Bauuntergrund vorgenommen werden. Anschließend wird die Anlage eingehängt, der Antrieb angeschlossen und fertig ist die Raffstoremontage.

Schließlich gab es in Sachen Design und Funktionalität eine neue Lamellenform, mit der eine  Raumabdunklung möglich ist. In Kombination mit einem neuartigen V-Lamellendesign mit 82mm Breite ist die neue Lamelle bestens geeignet für die Verdunklung. Die Form der Lamelle sorgt für ein Schließverhalten, das den Lichteinfall minimiert. Über die seitliche Nippelführung wird der Lichteinfall an den Führungsschienen stark verringert.

Auch in der Schrägverschattung wurde der AsyRoll in der dritten Generation erweitert. Der Führungsnippel des AsyRoll 3.0 ist nun so geformt, dass er in aufgewickeltem Zustand in den darunter liegenden Führungsnippel eingreift und somit ein Abrutschen des Panzers zur niederen Seite verhindert. Zudem unterbindet eine seitliche Arretierung ungewolltes Verschieben der Stäbe beim Auffahren des Behangs. Hier kommt ein spezieller Wellenring zum Einsatz, der dafür sorgt das der Panzer in jeglicher Fahrrichtung in Position bleibt. In Verbindung mit dem in der Führungsschiene verbauten PVC-Keder, sorgt der neu entwickelte Einlauftrichter für eine noch genauere Führung der Führungsnippel.

Zufrieden zeigte sich auch Ingo Legnini, stellv. Geschäftsleitung bei Reflexa: „Wir waren zum zweiten Mal in Folge als Innovationspreisträger dabei. Die R+T ermöglicht uns alle drei Jahre die Fachhandelspartner zu treffen aber auch neue Kontakte zu knüpfen. Als größte Branchenveranstaltung ist sie die perfekte Gelegenheit, unsere neuen Produkte und Services zu präsentieren. Die Messe war für uns auch diesmal wieder ein voller Erfolg mit intensiven Gesprächen und neuen Impulsen.“

Eine erfolgreiche Messe, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.
Die Fähigkeit einer Messe für neue Kontakt- und Kommunikationsziele macht sie einzigartig und attraktiv. Kein anderes Instrument umfasst physischen Auftritt, Kommunikation, Leistung und persönliche Begegnung. Bei der diesjährigen R+T konnten viele neue interessante Kontakte geknüpft werden. Reflexa ist der persönliche Kontakt zu dem Kunden schon immer wichtig, daher wurden auch in diesem Jahr zur R+T Messe die Kolleginnen und Kollegen mitgenommen. Im Messeservice und im Cateringbereich trafen die Kunden auf bekannte Gesichter aus dem Innendienst und anderen Abteilungen wieder. So wurde in harmonischer, familiärer Atmosphäre, in einem neuen Erscheinungsbild das Vertrauen der Kunden gestärkt und ließ den Messebesuch zu einem besonderen Erlebnis werden.