Das Team von Reflexa: Roman Lars Frost, Rookie Sandra Klatt und Stefan Siegel

(v. l. n. r.)

3. Günzburger Alkoholfrei Cross Triathlon – mit dabei wieder das Team von Reflexa

Am Sonntag, den 21. Mai 2017 war es wieder soweit. Es startete der 3. Günzburger Alkoholfrei Cross-Triathlon. Nachdem vor drei Jahren die erste Veranstaltung im Rahmen des Brauereifestes der Radbrauerei Günzburg stattfand, erfreut sich der Cross-Triathlon steigender Teilnehmerzahlen. Reflexa aus Rettenbach ist seither Sponsor der Veranstaltung und nimmt mit eigenen Athleten teil. In diesem Jahr bestand das Reflexa-Team aus unserer Qualitätssicherungsbeauftragten Sandra Klatt, die sich zum ersten Mal dem Abenteuer Triathlon stellte, Stefan Siegel aus der Fertigung, der im letzten Jahr als Rookie dabei war, sowie dem Bereichsleiter Roman Lars Frost. Nach mehr als 5 Monaten Training war die Aufregung groß, denn man wollte auch wissen, wofür man diese Anstrengungen auf sich genommen hat. Nahezu jede freie Minute, jedes freie Wochenende wurde genutzt, um die eigenen Zeiten im Laufen, Schwimmen und Radfahren zu verbessern. Zahlreiche Reflexa-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen waren an der Wettkampfstrecke vertreten und feuerten die Teilnehmer an. Nachdem um 12 Uhr fiel der Startschuss für die erste Disziplin. Es mussten 400 m Schwimmen im Günzburger Waldbad überwunden werden, um sich danach auf einer Strecke von 20 km im Radfahren beweisen zu können. Die anschließenden 5 km Laufen waren dann der krönende Abschluss für die Teilnehmer. Es war unglaublich, wie emotional auch die Zuschauer mit den Wettkämpfern fieberten. Die Zuschauer feuerten die Teilnehmer nicht nur an der gesamten Strecke an. Auch im Zieleinlauf war eine grandiose Stimmung. „Für unsere Teilnehmer beim 3. Günzburger Alkoholfrei Cross-Triathlon ist es jedes Jahr eine besondere Herausforderung, sich über Monate hinweg neben der Arbeit auf einen Wettkampf vorzubereiten. Entsprechend stolz sind darauf, dass wir Wettkampfteilnehmer stellen können. In diesem Jahr schaffte es Sandra Klatt in ihrer Altersklasse sogar aufs Treppchen und holte den 3. Platz“, so Miriam Albrecht, Geschäftsführerin von Reflexa, „Natürlich fördern wir gern die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit solchen sportlichen Aktivitäten. Auch die JobRad-Initiative bei Reflexa setzt bspw. auf die Förderung der Gesundheit als wichtiger Baustein für ein angenehmes Arbeitsumfeld.“.